Vision:

Die Schaffung nachhaltiger Lebensgrundlagen und Ermöglichung eines Zugangs ressourcenarmer Dorfgemeinschaften zu Bildung und Wohlstand.

Mission:

Dar Si Hmad fördert die lokale Kultur and entwickelt nachhaltige Programme durch Bildungsinitiativen und die Nutzung und Integration wissenschaftlicher Innovationen zusammen mit der Bevölkerung Südwest-Marokkos.

unsere Projekte

WASSERGEWINNUNG AUS NEBEL

Dar Si Hmad (DSH) hat eines der weltgrößten Nebel-Auffang– und Verteilungssysteme errichtet, um ländliche und abgelegene indigene Gemeinschaften in den Bergen des Anti-Atlas mit Wasser zu versorgen. Der Mangel an Wasser, verschmutzte Brunnen und Dürre aufgrund von Klimawandel haben die traditionellen Amazigh (Berber)-Gemeinschaften destabilisiert und speziell den Frauen schwere Lasten auferlegt. Während Südwest-Marokko einerseits wasserarm ist, tritt dort über sechs Monate im Jahr  starker Nebel auf. Das Auffangen von Nebel ist eine altbewährte Technik, die es in Gegenden mit starkem Nebelaufkommen ermöglicht, sauberes Wasser auf eine nicht-invasive und umweltfreundliche Weise zu gewinnen. Bislang hat DSH Solar-Wasserpumpen, 600 Quadratmeter an Nebel-Netzen und 8 Kilometer an Rohren installiert, die Trinkwasser zu mehr als 400 ansässigen Amazigh-Dorfbewohner liefert, welche zuvor keinen Zugang zu fließendem Wasser hatten.

ETHNOGRAPHISCHE FELDSCHULE

Studieren im Ausland, Teilnahme an internationalen Kursen, Leben bei einer einheimischen Gastfamilie, Erlernen einer neue Sprache und Entdecken Südwest-Marokkos. Dar Si Hmad lädt internationale Forscher und Studenten dazu ein, Teil der inspirierenden Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung zu werden. Wir veranstalten akademische und kulturelle Programme und organisieren Gastfamilienaufenthalte und Sprachkurse in modernem Standardarabisch, Darija (marokkanisches Arabisch), Tashelheet (Berber) und Hassaniya (die lokale Sprache in der Westsahara). Mit Büros sowohl in Agadir, als auch in Sidi Ifni, ist Dar Si Hmad perfekt positioniert, um Studenten und Forscher bei der Entdeckung des reichen sozio-kulturellen Erbes Südwest-Marokkos zu unterstützen. Eine Partnerschaft mit Dar Si Hmad eröffnet Lehrkräften, Studenten und Forschern die einmalige Gelegenheit sich mit der lokalen Bevölkerung und lokal organisierten Entwicklungsinitiativen auseinander zu setzten. Überdies ermöglicht eine Zusammenarbeit die Partizipation an einer Plattform für laufenden Dialog und internationale Forschung zu einer traditionell unterrepräsentierten Region Marokkos.

WASSERSCHULE

Dar Si Hmad organisiert eine Wasserschule für die Kinder aus den Dörfern, welche an unserem Nebelwasserprojekt teilnehmen. Unsere Wasserschule soll die Gemeinschaft für Wasser und Wasserknappheit sensibilisieren und durch Umwelt- und STEM-Bildung (Science, Technology, Engineering & Mathematics) den Kindern eine Möglichkeit bieten, bei der sie nicht nur Wasser, sondern auch ihre natürliche Umwelt und wissenschaftliche Technologien auf eine spannende Weise entdecken können. Während intensiver Einheiten in den Dorfschulen von Aït Baamrane veranstaltete unser Team, bestehend aus Freiwilligen und Mitarbeitern, ein unterhaltsames experimentelles Programm. Die Schüler entdecken neue Aspekte zu Wasser und ökologischen Zusammenhängen auf eine Weise, die ihren Geist, Körper und ihr Herz anspricht.

E-LEARNING

Dar Si Hmad implementiert ein E-Learning-Programm in Mesti, einer ländlichen Gemeinde Südwest-Marokkos. Unser Pilot-Programm im Mai 2014 unterstützte 19 Mädchen (13-18 Jahre), die als erste Generation abseits ihres konservativen heimatlichen Umfelds, das der Bildung für Mädchen historisch wenig Wert beimisst, wohnen und in die Schule gehen. Diese Schülerinnen haben in der Regel keinen Zugang zu Nachhilfeunterricht und müssen ihre Abschlussprüfungen ohne Lernunterstützung absolvieren. Viele SchülerInnen, vor allem junge Frauen, berichten, dass der Mangel an Unterstützung im Klassenzimmer ein wesentliches Hindernis für ihre Entwicklung und die Fortführung ihrer Schullaufbahn darstellt. Unser computergestütztes Prüfungsvorbereitungsprogramm steigerte die Chancen der Mädchen, die Oberstufe abzuschließen und später die Universität zu besuchen, erheblich. Die Ergebnisse der Abschlussprüfungen der an unserem Projekt teilnehmenden Mädchen  zeigten, dass 100% der Mädchen in der Unterstufe und 86% der Mädchen in der Oberstufe die Prüfungen bestanden.

„RISE and THRIVE“ (WACHSEN und GEDEIHEN)

“Das Einbinden der nächsten Generation: Die Beschäftigungsfähigkeit der Jugend in Agadir entfesseln”: Während Dar Si Hmads RISE-Programm UniversitätsstudentInnen und junge Berufstätige im Alter von 22-25 Jahren unterstützt, widmet sich das THRIVE-Programm BerufsschülerInnen des Centre de Formation par Apprentissage (CFA) im Alter von 15-24 Jahren. Im Jahr 2015 ist DSH nun dabei die Programme in fortlaufende Trainingszyklen umzuwandeln, um sowohl RISE-, als auch THRIVE-Gruppen durch die Vermittlung professioneller Kompetenzen dabei zu helfen, ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen und Unternehmertum zu fördern. Die Trainings bieten maßgeschneiderte Workshops, welche durch Multimedia und E-Learning-Plattformen unterstützt werden. Alle Programmteilnehmer werden von allgemeinbildenden Komponenten und Initiativen für Bürgerengagement profitieren. Junge Frauen, denen auf ihrem Karriereweg häufig Hürden und Herausforderungen begegnen, sollen zusätzlich durch Trainings von Gleichaltrigen unterstützt werden. Im Schuljahr 2015-2016 zielt das Programm darauf ab, 140 StudentInnen und HochschulabsolventInnen mit konkreten Beschäftigungsmöglichkeiten und Bürgerkompetenzen auszurüsten, um ihnen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern und ihre Beschäftigungssicherheit zu stärken.

SI HMAD DERHEM (1909 – 1982)

sihmad-small-248x300

Si-Hmad Derhem, der aus Taloust stammte, einem Dorf in den Aït Baamrane Anti-Atlas-Bergen, verdiente sein Vermögen schon in jungen Jahren. Seine Firma und sein Engagement trugen trotz des schwierigen politischen Klimas, welches Ende der 1930er Jahre herrschte, dazu bei, das Wachstum seiner Heimatregion voranzutreiben. Die Gründer von Dar Si Hmad haben sich von den moralischen Prinzipien Si-Hmad Derhems inspirieren lassen, ein talentierter, wissbegieriger Autodidakt. Derhem besaß einen starken Sinn für Solidarität und förderte den Zugang und die Verbreitung von Wissen in seiner Gemeinschaft auf verschiedenste Art und Weise. Mithilfe seiner Charakterstärke initiierte und entwickelte er, gemeinsam mit der Bevölkerung Aït Baamranes und den Saharabewohnern, ein System gegenseitiger und kommunaler Hilfe, welches die Lebensbedingungen der Menschen erheblich verbesserte. Si-Hmad Derhems Nachfolger gründeten die Derhem Stiftung (Dar Si Hmads wichtigster Treuhandfonds), um seine Wertvorstellungen zu fördern und sein wertvolles Erbe weiterzuführen. Das Leben Si-Hmad Derhems war von den zentralen Ereignissen bestimmt, die ihre Spuren in der Geschichte dieser Region hinterlassen haben. Da er diese Geschichte selbst maßgeblich geformt hat, bleiben den Bewohnern dieser Region das Leben und Erbe Derhems auch weiterhin in Erinnerung.